Willkommen

Willkommen beim Komitee für eine demokratische UNO. Wir sind eine unabhängige Organisation, die sich seit 2003 für mehr Demokratie in globalen Institutionen einsetzt. Eines unserer Ziele ist die Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei der UNO.

Über uns »

Kampagne für ein Parlament bei der UNO

Bericht der Zivilgesellschaft: Global Governance ist ineffizient und undemokratisch

04.07.2014 | Global governance “funktioniert nicht” sagt neuer Bericht / Notwendigkeit verbesserter demokratischer Partizipation betont CIVICUS, eine globale Nichtregierungsorganisation, die sich als “Weltallianz für zivilgesellschaftliche Partizipation” positioniert, hat eine neue Bewertung nationaler und internationaler Regierungsorganisationen vorgelegt. Vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen in Ländern wie Brasilien, Türkei und Venezuela stellt die Organisation in ihrem Jahresbericht ...  Mehr »

 

Aufruf

Aufruf zur Einrichtung einer Parlamentarischen Versammlung bei der UNO

Die Menschheit steht vor der Aufgabe, das Überleben und Wohlergehen kommender Generationen und die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen der Erde zu sichern. Wir sind überzeugt davon, dass zentrale Herausforderungen wie die sozialen Ungleichgewichte in der Welt, die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen, die Bedrohung durch den Terrorismus oder die Gefährdung des planetaren Ökosystems nur bewältigt werden können, wenn die Menschen und Völker der Erde in gemeinsamer Anstrengung zusammenwirken.

Weiter lesen »

Experte: UN muss Demokratiedefizit angehen und Bürger besser einbeziehen

26.04.2014 | Vorsitzender des internationalen Forschungsprojekts zum Erdsystem spricht bei interaktivem Dialog der UN-Generalversammlung, unterstützt Vorschlag einer Parlamentarischen Versammlung bei der UNO Bei ...  Mehr »

26.03.2014 | Regionalparlament von Katalonien berät über Parlamentarische Versammlung bei der UNO

20.12.2013 | Welt-Parlamentarierversammlung war Thema beim Zukunftsforum über Menschenrechte

21.12.2013 | Aufruf für eine globale parlamentarische Versammlung in Brüssel an UNO übergeben